Über uns

Die Insignion Management Consulting GmbH wurde als Beratungsgesellschaft mit dem Schwerpunkt auf Managementberatung im Finanzdienstleistungssektor gegründet. Die Insignion wird gemeinsam von Gunter Barghorn und Christoph Rachor geleitet.

Unser Ziel ist es partnerschaftlich unsere Kunden bei der Erreichung ihrer Ziele zu unterstützen. Uns ist es von daher wichtig, unsere Kunden von der Projektidee bis zur Realisierung des Projekterfolgs zu begleiten. Unseren Beratungsansatzverstehen wir ganzheitlich im Sinne von E2E über den Lebenszyklus des Programms bzw. Projekts hinweg. Fokussiert haben wir unser Leistungsangebot die Branchen Finanzdienstleistungen und Universalbanken, wobei wir auch Leistungen in anderen Branchen anbieten, bei Bedarf über unsere spezialisierten Kooperationspartner.

Unsere Zusammenarbeit im Team mit unseren Kunden und Insignion Mitarbeitern zeichnet sich durch Partnerschaftlichkeit, Vertrauen sowie ein hohes Maß an Engagement und Professionalität aus. Eine geringe Fluktuation unseres Teams sowie unseren über Jahre gewachsenen Kundenstamm sehen wir hier für uns als Maßstab an.

Managementteam

Geleitet wird die Insignion durch die geschäftsführenden Gesellschafter Gunter Barghorn und Christoph Rachor. Beide verfügen über eine mehr als 15-jährige Erfahrung in der Managementberatung in deutschen und internationalen Großkonzernen. Der Fokus der Beratungstätigkeiten lag hierbei auf den Branchen Automobil, Maschinenbau, Telekommunikation und im Finanzdienstleistungssektor.

Gunter Barghorn

ist geschäftsführender Gesellschafter der Insignion GmbH

Herr Barghorn verfügt über eine langjährige Beratungsexpertise mit Fokus auf dem Aufsetzen geeigneter Management- und Berichtsstrukturen für komplexe Programm- und Projektvorhaben ... mehr

Christoph Rachor

ist geschäftsführender Gesellschafter der Insignion GmbH

Herr Rachor verfügt über eine mehr als zehnjährige Erfahrung in der Strategie- und Managementberatung in den Branchen Automobil, Telekommunikation und Finanzdienstleistungen ... mehr

Kooperationen

Um uns ständig weiterzuentwickeln und ein umfassendes Leistungsspektrum anbieten zu können, stehen wir im regelmäßigen Austausch mit Universitäten, Wirtschaftsforschungsinstituten und Unternehmensberatungen.

Durch die Zusammenarbeit mit WifOR und dem Forschungszentrum Risikomanagement stellen wir sicher, dass wir auf dem aktuellen Stand der Wirtschaftsforschung sind. Wir schreiben gemeinsam Publikationen und können jederzeit für weitere Forschungszwecke auf hochausgebildete Ressourcen zurückgreifen.

Durch unseren Kontakt zur TU Darmstadt und zur Universität Würzburg stellen wir einen optimalen Mix zwischen akademischen Ansätzen und praxisorientiertem Arbeiten sicher.

Durch unsere Zusammenarbeit mit der Unternehmensberatung HPP GmbH können wir auf Expertenwissen aus unterschiedlichen Branchen zurückgreifen. Die Grobman & Schwarz GmbH unterstützt uns in der technischen Entwicklung unserer Enabler.

Publikationen

Designing coordination in complex IT programs: The ‘program coordination tool’ (2013): In this paper, we present the results of examining an information technology (IT) artefact design project in the context of a complex IT program. This design project was triggered by several IT program-specific challenges, including a large number of interdependencies between multiple involved projects and multiple program hierarchy levels ... mehr (PDF Download)

Der interne Risiko Report (2013): Während das Risikomanagementsystem für die Datengewinnung und methodische Aufbereitung von Risikoinformationen zuständig ist, muss das Risikoberichtswesen die Informationen darstellen und verteilen ... mehr (PDF Download)

Risiko Reporting Kolumne (2013): „Overreported but underinformed“ Eine Alltagssituation: Sie fahren mit einer angenehmen Reisegeschwindigkeit von ca. 130 km/h, auf der Autobahn. Plötzlich leuchtet ein Symbol im Cockpit Ihres Autos mit einer Ihnen unbekannten Anzeige ... mehr (PDF Download)

Kapitalisierung von Softwareprojekten aus der Sicht eines Program Office (2011): Die Möglichkeit der Kapitalisierung von Software-Einführungs- oder Software-Entwicklungsprojekten rückt in den vergangenen Jahren für Unternehmen zunehmend in den Fokus ... mehr (Link)